Menü
zurück... zurück...

Stimmen zum Buch "Bonsai - vom Vorgesetzten zur Führungskraft"

August 28, 2018
10 Kommentare

Jeder Mitarbeiter in jedem Unternehmen verdient eine Führungskraft, die nicht nur "vor-gesetzt" ist, sondern vorbereitet und willens ist, Menschen zu führen.

Stellen Sie sich vor, man reicht Ihnen eine Pflanze und bittet Sie daraus einen Bonsai zu gestalten. Was tun Sie? Nehmen Sie eine Schere und fangen an zu schneiden?
Wohl eher nicht.
Sie werden sich informieren, Bücher lesen, Fachleute fragen, einen Kurs besuchen, im Internet recherchieren, etc.

Doch bevor Sie damit beginnen, sollten Sie sich folgende zentrale Fragen beantworten:

Wollen Sie überhaupt einen Bonsai gestalten?

Wollen Sie überhaupt Menschen führen?

Und wenn ja, wissen Sie auch warum?

Warum dieser Titel? Was hat Bonsai mit Führung zu tun? Was macht aus einem Vorgesetzten wirklich eine Führungskraft? Warum sollten Führungskräfte mehr leisten können, als lediglich einem Unternehmen oder einem Team vor-zu-sitzen? Wollen Mitarbeiter geführt werden? Wann beginnt "Selbstführung"? Was sind Ihre Fragen? Welche Antworten haben Sie auf die im Buch gestellten Fragen?

Sie sind Vorgesetzter, Führungskraft, Mitarbeiter, Chef, Boss, Teamleiter, Manager, Leader, also jemand, der Menschen führt oder selbst geführt wird, oder jemand, der sich einfach nur für dieses Thema interessiert? Ihre Ansichten zu diesem Thema interessieren mich sehr und ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen. Am liebsten persönlich, gerne auch als Post auf diesem Blog.

Viel Spass beim Lesen meines Buches, das Sie hier bestellen können. Lassen Sie sich von ihm begleiten - ich freue mich schon auf Ihre "Reiseberichte".

 

10 Kommentare

August 28, 2018

Heinz Wunderlin

Was ich nie gedacht habe ist eingetreten, ich habe ihr Buch in den Ferien auf 3000 Meter Höhe gelesen. Ihnen zu Gute kam, dass es keinen Netzempfang gab. Für mich keine bahnbrechenden neuen Erkenntnisse, da ich grösstenteils mit dem Inhalt einig bin und ihn auch immer versuche zu leben. Der Bezug zum Bonsai ist eine sehr schöne Brücke die Sie gebaut haben.

 
Januar 09, 2016

Patrick Gubler

Alexander Rehm erzählt anschaulich, was bei der Grundeinstellung aber auch der täglichen Arbeit einer Führungskraft wichtig ist, um die nie abgeschlossene Entwicklungsreise meistern zu können. Das Gleichgewicht zwischen „schöpferischem Eingriff“ und „wachsen lassen“ empfinde ich als besonders gut gelungen. Sinn stiften als zentrales Element geht über die Pflichtthemen (Fach-)Aufgabe und Ergebnisse erzielen hinaus – ein ehrgeiziger aber anzustrebender Weg. Die kreative Verbindung von Führungsthemen mit den Lehren der Bonsai-Kunst hat mich inspiriert. Ich empfehle die Lektüre allen Interessierten!

 
Oktober 01, 2015

Philip Noser

Das Symbol des Bonsai scheint mir nicht nur für den Inhalt, sondern auch den Schreibstil sehr treffend: der Text wirkt mit viel Liebe und Sorgfalt um feine Formulierungen bedacht. Im Inhalt nehmen Sie Grundsätzliches auf und kombinieren es geschickt mit persönlichen Haltungen und Ansichten, womit Sie den Mut zeigen, sich weiter auf dem Ast nach aussen zu bewegen und gerade dadurch eine Abgrenzung zu sachlich trockenen Lehrbüchern schaffen.

 
August 20, 2015

Roland Kienzler

Führung verständlich gemacht! Beim Erhalt des Buches dachte ich mir zunächst: schon wieder ein Buch zur Führung, dass ich in die Sammlung meiner Führungslitertur ungelesen einreihen kann. Dennoch hat mich das Buch sehr angesprochen, gestartet mit den Bildern, dann die Analogie zum Bonsai und schliesslich auch der wissenschaftliche Anspruch und die Lesbarkeit sind überzeugend. Danke Alexander Rehm - das Buch macht Spass! Ich habe es für meine TeamkollegenInnen als Geschenk bestellt.

 
Dezember 08, 2014

Julia Fleidl

Inspirierend und überzeugend... es ist ein Führungs-Hausbuch, jobbegleitend. Das Buch enthält einige Selbsttests. So werden die wichtigsten Ergebnisse prägnant und praxisbezogen zusammengefasst. Die Fakten sind fundiert, die Sprache ist leicht verständlich, die Inhalte leicht umsetzbar. Eine klare Empfehlung für jede Führungskraft, Manager oder Personen, die welche werden wollen.

 
Oktober 20, 2014

Gunther Fürstberger

Ich finde das Buch inspirierend: Die Bonsai-Metapher bringt sehr schön den Entwicklungsaspekt der Führungsarbeit zum Vorschein. Es ist für mich sehr authentisch und habe den Autor gut wieder erkannt. Das Bonsai-Buch ist angenehm und leicht zu lesen und sehr pragmatisch.

 
Oktober 07, 2014

Christian M. Ernst

Das Buch fokussiert sich auf die grundlegenden Aspekte eines Führungsspektrums. Es ist für mich eine "Essenz" aus langjähriger Erfahrung eines Manager und dadurch erscheinen die Aussagen im Buch glaubwürdig, überzeugend und umsetzbar. Die Analogie zum Bonsai holt uns alle wieder etwas auf den Boden der Wesentlichkeit und zeigt uns auf, dass wir im Alltag wohl immer zu weit nach den richtigen Lösungen suchen, oder aber dann zu wenig Gedanken machen. Das Buch ist ein wertvoller Impulsgeber, ohne grosses "drum rum Gerede", wie man es sonst immer wieder mal antrifft - eben, auf den Punkt gebracht.

 
September 12, 2014

Michael Mühlegger

Eine klare Empfehlung für jeden vor der Entscheidung: will ich überhaupt führen? Eine klare Empfehlung auch für jeden Vorgesetzten - wenn er/sie nicht selber reflektiert, eignet es sich als hervorragendes Geschenk, ohne Hintergedanken, versteht sich! Zum Buch: Analogien, die man auch ohne grünen Daumen leicht nachvollziehen kann. Tatsächlich erlebe ich immer wieder im eigenen Führungsalltag: - mein Bauchgefühl stimmt und ich gestalte richtig - ich kann aber nicht sagen, warum Mit dem Bonsai-Vergleich wird auch das fehlende Warum klar und einfach erklärt und alternative Handlungsspielräume eröffnet. Ich überlege ernsthaft, auch einen Bonsai-Meisterkurs zu besuchen…

 
September 09, 2014

Dr. Ralph Schlieper-Damrich

Ich habe es als erfrischend empfunden, mit den Analogien zwischen der Arbeit eines Bonsai-Meisters und einer Führungskraft eigene Vergangenheit als auch aktuelle Coachingberufung zu reflektieren. Wenn es dem Werk gelingt, einen Beitrag dafür zu leisten, dass Vorgesetzte richtige Schlüsse daraus ziehen, wie sie vorgetopft, umgetopft, beschnitten, gedüngt und überdüngt etc. wurden und wie sie ihre eigene Führungskultur prägen, dann ist bereits wieder etwas gewonnen. Ferner: Dass Viktor Frankl ein äußerst anregender Impulsgeber für Leader und Manager ist, hat sich ja schon herumgesprochen. Ich freue mich, dass auch dieses Booklet seine Grundideen integriert.

 
August 26, 2014

Guido Buchmeier

Im Gegensatz zu den üblichen Büchern zum Thema Führung und Führen ist "Vom Vorgesetzten zur Führungskraft" faszinierend und leicht lesbar und verleitet immer wieder zu einem Schmunzeln. Ich habe viele eigene Situationen vom Führungsalltag widerspiegelt bekommen, die ich in der langjährigen Praxis als Führungskraft erlebt habe. Der Buch ist ein heisser Tipp für alle Führungskräfte oder solche, die eine Führungskraft werden wollen!

 

 

Kommentar schreiben